Artikel tagged „Spielkultur“

Vortrag auf der Games Couch Conference

Ich bin eingeladen worden, am 25. Juni 2015 einen Vortrag auf der Games Couch Conference 2015 zu halten. Und natürlich habe ich zugesagt.

Die Games Couch Conference ist ein von Games@THM (Technische Hochschule Mittelhessen) organisierter Event. Die Konferenz ist für alle Studierenden, Mitarbeiter und Professoren der THM offen. Vertreter aus der Games-Branche und Wissenschaft präsentieren ihre Arbeit, stellen sich Fragen und knüpfen Kontakte. (so steht es auf der Webseite)

Mein Vortrag heißt: „Von der Idee zum (Brett)Spiel.“ Am Beispiel von „El Gaucho“ stelle ich den gesamten Entstehungsprozess des Spiels vor: von der ersten Idee über die Testphasen bis hin zum präsentationsreifen Prototyp und dem finalen Feinschliff mit der Verlags-Redaktion. Dabei zeige ich, dass User Interface Design (UI), User Eperience (UX) und Usability auch beim „analogen“ Gamedesign eine ebenso wichtige Rolle spielen wie ein gutes Storytelling. Außerdem gebe ich Einblicke in die Verlags- und Spielebranche sowie in den aktuellen Spielemarkt.

Auch wenn das Event für die THM ist (siehe oben) bin ich sicher, es gibt den einen oder anderen Platz für Interessierte.

Abb: GCC, THM


Ludopathiques 2015 in Etourvy

Ludopathiques 2015 in EtourvyZurück von Bruno Faiduttis Gathering (Ludopathiques 2015) in Etourvy/Frankreich. Lang war’s, schön war’s, regnerisch war’s, anstrengend war’s, super war’s.

Wie war’s noch? Ich habe so viele nette Menschen getroffent, tolle Gespräche geführt, viele interessante Dinge erfahren, tolle Prototypen gespielt (und auch ein paar „echte“ Spiele), gut gegessen und ordentlich getrunken, mich amüsiert, wohlgefühlt und einfach eine saugute Zeit gehabt. An dieser Stelle noch mal einen lauten Applaus für den Gastgeber und das gesamte Team vor Ort.

Ich will hier gar nicht soweit ausholen – auch zum ausführlichen Schreiben fehlt momentan die Zeit. Wer mehr berichtet haben möchte, wendet sich ganz einfach und vertrauensvoll an mich … Fotos habe ich übrigens auch einige gemacht. Die gibt es in der Bildergalerie.

Bruno Faidutti war da etwas fleißiger. Auf seinem Blog findet Ihr einen Kurzbericht in französisch und englisch – und auch noch weitere Fotos.


Offenbach spielt … gemeinsam

Auch in Offenbach wird gespielt. Vom 24. bis 26. April 2015 findet „Offenbach spielt … gemeinsam“ statt. Ich bin als Autor eingeladen und werde gemeinsam mit meiner Frau den El Gaucho Erklärbär geben – natürlich stilecht im echten El Gaucho T-Shirt – echt!. Außerdem bringe ich eine Minierweiterung zu El Gaucho mit, die ich „coram publico“ testen werde.

A prospos Testen: Im Gepäck werde ich noch weitere Prototypen haben, die auf neugierige Probanden warten. Das sind zum Teil Spiele, die demnächst erscheinen (TA·KE und Viking), aber auch ganz neue Entwicklungen. Es wird also ein spannendes Wochenende.

Allerdings werden wir nur am Wochenende da sein:
Samstag 25.4. von 14–20 Uhr – ggf. auch länger und
Sonntag 26.4. von 12–18 Uhr – also den ganzen Veranstaltungstag.

Wir freuen uns auf Euch und auf spaßige Stunden.

Foto: Offenbach spielt/Facebook


DAU Barcelona 2014

Arve D. Fühler und Bruno Cathala – Gewinner des DAU Barcelona 2014TATAA! Wie versprochen hier die Auflösung zu meinem Kurztrip nach Barcelona: Internationale Spieleautoren wurden vom DAU Barcelona eingeladen die besten Autoren des Jahres zu wählen. Die Gewinner sind der fabelhafte Bruno Cathala als „Autor des Jahres 2014“ und meine Wenigkeit als „Neuer Autor des Jahres 2014“. Das ist nun wirklich ein krönender Abschluss eines wahnsinnigen Spielejahres. Ich sage Danke an alle, die mich auf diesem tollen Weg begleitet und unterstütz haben.

Das Wochenende rund um das Festival DAU Barcelona war voll von tollen Eindrücken und fantastischen Menschen. Nicht nur, das ich einige großartige Spieleautoren kennen gelernt habe (siehe Bildergalerie) und Barcelona natürlich eine berauschende Stadt ist – es waren vor allen die Katalonen, die mich begeistert haben.

Ich wünsche allen engagierten Leuten vor Ort, das der DAU Barcelona zu einem großen und international bedeutenden Spiele-Festival wird. Das ist das gesetzte Ziel und ich denke, der Erfolg des diesjährigen Festivals zeigt, das der Weg dorthin nicht mehr weit ist. Wer sich für das DAU Barcelona interessiert – hier geht es zur Webseite: daubarcelona.bcn.cat. DAU heißt übrigens Würfel auf Katalanisch.


Das war „Darmstadt spielt“ 2014

Zwei Tage „Darmsadt spielt“ mit El Gaucho. Meine liebe Frau und ich waren an beiden Tagen vor Ort und gaben an drei Tischen den „Erklärbär“. Die Tische waren rund um die Uhr besetzt und die Resonanz durchgehend begeisternd. Und als am Sonntag Abend auch noch Herr Michael Schacht mit Frau eine Partie spielen wollten, war ich restlos glücklich, denn auch diesem kritischen Geist hat das Spiel gefallen ;-)

Ein paar Eindrücke von den El Gaucho Spieltischen gibt es in der Bildergalerie.

„Darmstadt spielt“ ist eine wunderbare Veranstaltung und ein großartiger Beitrag um das Kulturgut Spiel in der Öffentlichkeit zu stärken. An dieser Stelle möchte ich den Machern ein riesiges Lob aussprechen und sage „Herzlichen Dank!“. Weiter so.

Das erste Presseecho ist heute morgen auch schon online – natürlich im Echo: Mehr als 5000 Besucher bei „Darmstadt spielt“.


Endlich: der bundesweite Spieletag

Stadt Land SpieltDer erste bundesweite Spieletag findet am 8. September 2013 statt.

Stadt-Land-Spielt! ist eine Initiative, mit der das Kulturgut Spiel gefördert werden soll. Spielen verbindet über Generationen, Herkunft und soziale Grenzen hinweg, fördert die eigenen Fähigkeiten und das alles nebenbei, während man Spaß hat. Die Initiative will helfen, jedem aus der Bandbreite unterschiedlicher Spiele das für ihn richtige Spiel auszuwählen und ohne Regellesen zugänglich zu machen.“ So steht es auf der Homepage von Stadt-Land-Spielt!

Die Initiatoren des Projekts sind die Spiele-Autoren-Zunft (SAZ), das Deutsche SPIELEmuseum Chemnitz und das Deutsche Spielearchiv Nürnberg. Gemeinsam möchten sie einen besonderen, jährlich ausgerufenen „Tag des Spiels“ etablieren. An diesem Tag soll an möglichst vielen Orten in Deutschland oder auch über das Bundesgebiet hinaus familienfreundliche Spieleveranstaltungen angeboten werden, die den Menschen das Gesellschaftsspiel näher bringen.

Alle Spielorte, Veranstalter sowie weitere Infos und die Möglichkeit sich selber als Veranstalter anzumelden, gibt es auf der Homepage von Stadt-Land-Spielt!. Natürlich gibt es zu diesem Event auch eine eigene Facebookseite.