Artikel tagged „Prototyp“

Neues aus der Pampa und von der Küste

Muuuh! Vielleicht hat es ja schon der eine oder andere über die sozialen Netzwerke mitbekommen: Ich arbeite aktuell an einer Erweiterung zu El Gaucho. Genauer gesagt: an mehreren Erweiterungen. Noch präziser: an genau 6 Erweiterungsmodulen. Unter anderem ist auch eine Erweiterung für 5 Spieler dabei. Und – ach ja – die Futtersäcke vom Brettspiel Adventskalender 2015 gibt es ja auch noch. Die Module können, je nach Lust und Laune, kombiniert werden. Es wird aber auch ein paar thematische Szenarien geben – wir sind fleißig am testen wie man im Bild oben erkennen kann. Was alles davon umgesetzt wird, wird sich zeigen. Auf jeden Fall bin ich durchaus zufrieden und die meisten Module laufen schon sehr rund. Besonders freue ich mich natürlich, das Dennis Lohausen wieder den Pinsel schwingen wird.

Skibe durchläuft gerade den letzten Feinschliff. Die Regel ist in der Übersetzung und dann geht das Spiel hoffentlich bald in Produktion. Ich freue mich schon darauf, die ersten Exemplare in den Händen zu halten – und zu spielen natürlich.

Ansonsten arbeite ich gleichzeitig an vielen spielerischen Baustellen. An Bestehendem feile ich beständig und ein paar neue Ideen sind ebenfalls auf dem Tisch. Und das ich ein ganz schön fleißiges Bienchen bin, sieht man auch daran, das ich vor lauter Entwickeln und Testen selber kaum mehr zum spielen kommen – also so richtige Spiele meine ich. Ein Blick in mein Logbuch (ja, auch das habe ich heute aktualisiert) spricht Bände.


Los geht’s 2016

Hallo liebe Spielegemeinde.

Jetzt ist doch tatsächlich schon 2016. Unfassbar. Ich wünsche Euch allen das selbe wie mir: Gesundheit, Glück, Erfolg und endlich Weltfrieden. (Ach, was wär das schön – aber die Politik und die wirklich wichtigen aktuellen Geschehnisse, möchte ich hier in der heilen Spielewelt außen vor lassen.)

Jetzt habe ich es auch endlich geschafft mein Spiele-Logbuch von 2015 zu ergänzen. 343 Spiele habe ich im letzten Jahr gespielt. Immer mit netten, fröhlichen, ambitionierten und lustigen Menschen. Das ist doch eine positive Bilanz – und mit positiv meine ich die Qualität der Begegnungen und nicht die Quantität. Die unzähligen Prototypen-Tests sind hier natürlich nicht mit eingerechnet. Deswegen rufe ich an dieser Stelle noch mal einen ganz großen Dank an alle aus, die mich bei der Entwicklung neuer Ideen unterstützt haben.

Für 2016 werde ich mein Spiele-Logbuch allerdings etwas einfacher halten, da die Pflege doch immer ein wenig Zeit frisst.

Was steht 2016 spielerisch an? Hier ein kurzer Überblick über den Stand der Dinge:

Im Frühjahr wird bei Huch & Friends mein kleines Kartenspiel „Skibe“ erscheinen. Ihr erinnert Euch vielleicht, der Arbeitstitel war „Viking“. Skibe bedeutet auf dänisch „Schiff“. Ich habe schon die ersten Illustrationen gesehen … ;-) Sobald ich mehr Infos und das „Go!“ vom Verlag habe, werde ich auch mehr berichten.

In Arbeit (beim Verlag) ist auch noch mein 2-Personen Spiel TA·KE (Arbeitstitel). Ich hoffe, das das Spiel im Sommer oder spätestens im Herbst 2016 erscheint. Ich selber halte TA·KE mit für eines der besten Spiele, die ich bisher zustande gebracht habe.

Für El Gaucho bin ich dabei ein paar Erweiterungen zu entwickeln. Mal sehen, was daraus wird. Das könnte auf jeden Fall spannend werden.

Aktuell liegten noch zwei Prototypen bei Verlagen: „König Popo“ und „Capone City“. Hier gab es zwar schon die eine oder andere Absagen, aber es gibt auch ganz positive Zeichen. Ich bin gespannt, wie sich die Dinge entwickeln – ich entwickele die Spielen auf jeden Fall parallel weiter.

Und dann sind noch einige frische Ideen. Tequila ist schon ganz gut gereift und an anderen Protos bin ich dran, soweit es die (Frei)Zeit zulässt.

Das war’s auch schon in wenigen Worten. Ich hoffe, bald kann ich mehr berichten.

Bis dann.
Spielt schön und habt eine gute Zeit.

Arve


Neues von Achtungspiel?

So Ihr lieben Leser, da bin ich mal wieder mit einem kleinen Update. Ist ja schon eine Weile her, seit meinem letzten Post und ehrlich gesagt ist in meiner kleinen Spielewelt seitdem nicht so viel Neues passiert. Mein Job nimmt mich Momentan ziemlich in Anspruch und das geht natürlich vor – macht aber, trotz Stress, zur Zeit auch mächtig auch Spaß.

Aber Urlaub hatte ich gehabt. Immerhin zwei Wochen zu Hause auf „Terassien“. Da kam selbstverständlich das eine oder andere Spiel auf den Tisch – einfach mal nur so zum Entspannen. Und da in der Familie steht Love Letter immer noch hoch im Kurs. Hier bin ich mittlerweile bei über 240 gespielten Partien angelangt. Mehr muss ich dazu ja nicht sagen :-)

Und ja, ich habe auch fleißig getestet. König Popo habe ich auf Wunsch eines mir sehr lieben Spieleredakteurs weiter Entwickelt und jetzt ist es ein wenig Anspruchsvoller geworden. Mal sehen wie das bei den Verlagen ankommt – alle Testspieler waren zumindest begeistert. Und dann steht ja Anfang Oktober die Spiel’15 in Essen vor der Tür. Hier werde ich König Popo sicherlich auch noch mal einigen Verlagen vorstellen.

Das zweite Projekt, das ich bis Essen fertig haben möchte ist mein Gangster-Vielspieler-Spiel Capone City – so der aktuelle Arbeitstitel. Das Spiel ist nach vielen Testrunden schon ziemlich rund und nun darf – schlimmer noch – ich muss mich mit dem Regelschreiben herumquälen. Bei einem Umfang von wahrscheinlich übersichtlichen 12 Seite eine kleine Herausforderung. Und das dann auch noch für die internationalen Verlage auf Englisch … aber das sollte ich bis Oktober schaffen.

Alles für mich wirklich Wichtige, was meine bisherigen Veröffentlichungen angeht, poste ich natürlich nach wie vor hier in meinem Blog und auf Twitter und auf Facebook – aber das Spielejahr 2015 geht ja bekanntlich im Oktober zu Ende und jetzt stehen die Neuheiten 2016 im Fokus der Spieleszene. Ich erwarte also nicht wirklich so viel neues mehr …

… ach so ja, das hätte ich jetzt fast vergessen. Matthias Nagy von Frosted Games hat sich für die diesjährige Spiel’15 etwas ganz besonderes ausgedacht: den Brettspiel Adventskalender. Jedes Türchen für die Tage der Adventszeit kommt mit einer anderen kleinen Erweiterung für ein beliebtes Brett- oder Kartenspiel daher. Eine supergenialgeile Idee finde ich. Und dann ist da sogar eine Mini-Erweitereung zu El Gaucho dabei – sagenhaft. Das Bild oben zeigt übrigens nur einen kleinen Ausschnitt des Kalenders. Ich habe mir erlaubt das Bild etwas zu bearbeiten, damit das süße Rind als kleiner Hinweis etwas heraussticht ;-). Das gesamte Motiv in hell und in seiner vollen Pracht sowie alle Infos solltet Ihr Euch unbedingt auf der Webseite von Frosted Games ansehen. Hier kann man den Kalender auch vorbestellen.

Abb: Matthas Nagy, via BGG


Das war „Offenbach spielt …“

Zwei Tage und viele glückliche Gesichter – was will man mehr. Ich war zum ersten mal auf dieser Veranstaltung und fand es richtig klasse. Relativ klein, aber tolle Leute – bunt gemischt, viele Kinder und eine super Organisation. Kompliment und herzlichen Dank dafür – und auch für die Einladung.

El Gaucho kam rundum gut an – und eine kleine Minierweiterung habe ich auch getestet (Arbeitstitel: „Kraftfutter für die Rinder“). Mal sehen, was daraus wird. Mehr Info gibt es dann im Herbst.

Auch meine anderen Spiele fanden regen Zuspruch, und der eine und andere Prototypentest hat mich weiter gebracht. So soll es sein. König Popo (siehe Bild oben) wollten alle spielen. Das Spiel lief zu dritt und auch zu fünft sehr rund und hat mächtig gefallen. Auch meine nächsten beiden Veröffentlichungen Viking und TA·KE standen noch mal auf dem Prüfstand – erfolgreich.

Ein paar Fotos vom Wochenende gibt es hier in der Bildergalerie.

Nächste Woche geht es nach Frankreich (Etourvy) zur großen Spielerrunde mit den beiden großen „Brunos“ und vielen weiteren Menschen aus der Szene. Ich freue mich schon wahnsinnig :-) Mehr dazu, wenn ich zurück komme.


Offenbach spielt … gemeinsam

Auch in Offenbach wird gespielt. Vom 24. bis 26. April 2015 findet „Offenbach spielt … gemeinsam“ statt. Ich bin als Autor eingeladen und werde gemeinsam mit meiner Frau den El Gaucho Erklärbär geben – natürlich stilecht im echten El Gaucho T-Shirt – echt!. Außerdem bringe ich eine Minierweiterung zu El Gaucho mit, die ich „coram publico“ testen werde.

A prospos Testen: Im Gepäck werde ich noch weitere Prototypen haben, die auf neugierige Probanden warten. Das sind zum Teil Spiele, die demnächst erscheinen (TA·KE und Viking), aber auch ganz neue Entwicklungen. Es wird also ein spannendes Wochenende.

Allerdings werden wir nur am Wochenende da sein:
Samstag 25.4. von 14–20 Uhr – ggf. auch länger und
Sonntag 26.4. von 12–18 Uhr – also den ganzen Veranstaltungstag.

Wir freuen uns auf Euch und auf spaßige Stunden.

Foto: Offenbach spielt/Facebook


Was für ein Spielerleben.

König Popo PrototypJa, was erzählt man denn so aus einem Spielerleben, bei dem man vor lauter Arbeit an Spielen gar nicht mehr zum Spielen kommt.

Nach Nürnberg war auf jeden Fall Haar und Haar war auf jeden Fall wieder erfolgreich. Ich habe dort u.a. meinen neuen Prototypen „König Popo“ in einer Vorabversion vorgestellt. Siehe Bild oben. Hier gibt’s mehr Bilder vom Prototyp. Seit dem habe ich daran noch viel justiert und diese Woche endlich die ersten ”spielbaren“ Exemplare an interessierte Verlage geschickt. Jetzt gilt es abzuwarten, wie das Spiel bei den Damen und Herren Redakteure ankommt. Die Resonanz in den Testgruppen war bisher zumindest mehr als positiv ;-) und auch in Haar kam das Spiel gut an.

Zwischendrin ist mir dann noch ein weiterer Prototyp aus dem Ärmel gefallen. „Busy Business“ (auch hier ein paar Fotos). Ein recht taktisches Kartenlegespiel. Funktioniert schon sehr gut, aber der rechte Pfeffer fehlt noch. Oder wie der Titel suggeriert: es hat ein wenig mit „Arbeit“ zu tun. Das Spiel ist halt etwas mehr für Grübler und Zahlenmenschen. Mal sehen ob und wenn, wie es sich weiterentwickelt …

Und dann gibt es auch noch eine weitere freudige Nachricht. Mein Kartenspiel „Viking“ wird demnächst bei Huch! & friends erscheinen. Der Vertrag ist zu mir unterwegs und ich freue mich nach TA·KE auf eine weitere Zusammenarbeit mit dieser tollen Redaktion.


Viel los! Daheim und in der Pampa.

Wenn du hier öfter vorbei schaust – und ich hoffe, das machst du ganz gewissenhaft – wirst du festgestellt haben: „Uups, hier ist schon länger nichts mehr los. Woran liegt’s?“ Ganz einfach. Es ist einfach zu viel los! In der Agentur brummt’s und auch privat war ich viel unterwegs und eingespannt. Da bleibt der Spieltrieb und der Spieleblog nun mal ein wenig auf der Strecke. Aber trotzdem habe ich einiges gespielt – Altbewährtes und einige Neuheiten. (Das Update im Spiele Logbuch folgt.) Die Arbeit an neuen Prototypen steht ebenfalls nicht still, auch wenn ich im Moment nicht genügend zum Testen komme.

Trotz alledem gibt es tolle Neuigkeiten. Die verrate ich an dieser Stelle aber noch nicht. Ätsch! Nur soviel sei gesagt: Morgen, also am Freitag dem 12. Dezember fliege ich für ein Wochenende nach Barcelona. Doppel-Ätsch! … das „TaTaaa“ kommt dann nächste Woche.

Und da ist ja noch El Gaucho – hier ist auch einiges los: Die Spiele gehen weg wie warme Weck und in den (Un)Tiefen des weltweiten Netzes habe ich ein paar nennenswerte Dinge gefischt:

In der letzen Woche konntest du die belustigende, aber durchaus ernst zu nehmende „Günther-Diskussion“ im Netz verfolgen. Nachzulesen bei den „Westpark Gamers“ hier und hier – und auch im Spielboxforum. Ich würde mich ja freuen, wenn die „Günther-Strategie“ zu einem geflügelten Wort in der Spielerszene wird. „Mach mir den Günther – Yeah!“.

Weitere lesens- und sehenswerte Besprechungen findest du hier

Die Brettspielbox schreibt: ”Ja, El Gaucho wird sicherlich häufiger auf dem Tisch landen. Es ist mit einer Stunde Spielzeit nicht zu lange. Wenn man nicht allzu viel grübelt auch relativ kurzweilig. Dazu hält das Spiel ein attraktives Material bereit.“

Holgs Spieleteufel findet „… das Preis-Leistungs-Verhältnis bei El Gaucho unschlagbar! El Gaucho ist verglichen mit vielen anderen Spielen der diesjährigen Spiel 14 in Essen […]  eines der Schnäppchen des Jahres.“

Vorenthalten möchte ich dir natürlich auch nicht einige internationalen Reviews. Diese kommen bisher aus den Niederlanden von E&E’s Spellenmolen, aus Frankreich von Ludovox, aus Spanien The Black Meeple und aus Italien von La Tana dei Goblin. Für UK hat die Games Gazette Online geschrieben und für Bulgarien berichten die Big Box Gamers – WOW! Ach so, ja, das begeisternde Video, das du oben ansehen kannst ist von den Game Boy Geeks. (Ich liebe die Kuh-Einblendungen).

So. Dieses „kleine“ Update war’s auch schon für den Moment. Für die ganz kleinen Updates, die mit bis zu 140 Zeichen, folge mir einfach auf Twitter: www.twitter.com/AchtungSpiel.