Artikel tagged „Messe“

Kleines Update nach der Messe

Nach der Messe ist vor der Messe – oder so. Die Spiel ’15 war für mich sehr vollgepackt mit Gesprächen und Termine, aber insgesamt war es wieder ein tolles, aufregendes und wundervolles Erlebnis. Und wenn man in die vielen spielebegeisterten und freudigen Gesichter der Besucher sieht, ist das eine mehr als große Belohnung für die vielen „Qualen“ als Spieleautor – das macht mich glücklich.

Ob die Messe auch erfolgreich war, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen. Bis gestern hatte ich noch an Prototypen und Regeln gearbeitet um die interessierten Verlage endliche bedienen zu können. Aber jetzt ist alles raus und ich bin erst mal mehr als zufrieden. Außerdem ist der Kopf jetzt wieder frei für tolle neue Ideen, die schon darauf warten angegangen zu werden.

Ein Highlight der Messe war sicherlich der SAZ Live-Stream mit Hunter & Cron und dem wunderbaren Steffen Bogen zum Thema „Was kommt zuerst? Das Thema oder der Mechanismus“. Das Video ist jetzt online. Ihr könnt es aber auch direkt hier oben ansehen.

A prospo SAZ: bei der Mitgliederversammlung der Spieleautorenzunft, die im Rahmen der Messe stattfand, wurde ich als Schatzmeister in den Vorstand gewählt. Mehr dazu erfahrt Ihr hier.

Und dann habe ich es auch noch geschafft meine „Listen“ zu aktualisieren. Da ich mich in Essen sehr zurückgehalten sind, sind nicht wirklich viele neue Spiel in meine Sammlung gewandert. Das Spielelogbuch werde ich noch bis Ende des Jahres in reduzierter Form weiterführen. Ab 2016 ist dann aber Schluss damit.


Essen 2015: SAZ-Spezial im Livestream mit Hunter & Cron

So Ihr Lieben. Jetzt ist kurz vor Essen und ich bin so gut wie unterwegs. Daher noch in letzter Minute dieser Hinweis. (Und weil ich so faul war, habe ich den folgenden Text 1 zu 1 von der SAZ Seite kopiert.) Hier gibt es das Original mit noch ein wenig mehr Information.

Auf der Spiel ’15 dieses Jahr in Essen beschreitet die SAZ neue Wege. Statt einer Podiumsdiskussion werden wir, dem aktuellen Trend folgend, eine Diskussionsrunde live in Form eines Videostreams durchführen. Wir freuen uns, dass sich die bekannten Video-Blogger Hunter & Cron (Johannes Jaeger und Jan Cronauer) bereiterklärt haben, eine ihrer Sendungen von den Internationalen Spieletagen mit uns gemeinsam zu gestalten.

Wann? Freitag, 9.10.2015 um 14:00 Uhr

Thema? Was kommt zuerst: das Thema oder der Mechanismus? Die Autoren Steffen Bogen und Arve D. Fühler diskutieren mit den beiden Moderatoren über ihre Herangehensweisen bei der Spieleentwicklung.

Es gibt 3 Möglichkeiten, sich die Diskussion anzusehen:
1. Live vor Ort: Konferenzraum L im CC Süd (Eingangsbereich Halle 1) Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.
2. Live im Internet auf Twitch. Hier darf auch gerne live kommentiert und mitdiskutiert werden. Auf Fragen wird gerne eingegangen.
3. Als Aufzeichnung auf dem YouTube-Kanal „Hunter & Cron – Brettspiele“


El Gaucho Minierweiterung

Freut Euch auf die Minierweiterung „Futter für die Rinder“. Diese kleine El Gaucho Erweiterung findet Ihr im wunderbaren Brettspiel-Adventskalender von Frosted Games.

Und da es ja eine Advents-Überraschung sein soll, wird hier nicht mehr verraten – aber soviel kann ich versprechen: die Erweiterung lohnt sich und ist eine wirklich nette Bereicherung des Spiels. Also: jetzt schon den Brettspiel-Adventskalender für die Spiel 15 vorbestellen.


Neues von Achtungspiel?

So Ihr lieben Leser, da bin ich mal wieder mit einem kleinen Update. Ist ja schon eine Weile her, seit meinem letzten Post und ehrlich gesagt ist in meiner kleinen Spielewelt seitdem nicht so viel Neues passiert. Mein Job nimmt mich Momentan ziemlich in Anspruch und das geht natürlich vor – macht aber, trotz Stress, zur Zeit auch mächtig auch Spaß.

Aber Urlaub hatte ich gehabt. Immerhin zwei Wochen zu Hause auf „Terassien“. Da kam selbstverständlich das eine oder andere Spiel auf den Tisch – einfach mal nur so zum Entspannen. Und da in der Familie steht Love Letter immer noch hoch im Kurs. Hier bin ich mittlerweile bei über 240 gespielten Partien angelangt. Mehr muss ich dazu ja nicht sagen :-)

Und ja, ich habe auch fleißig getestet. König Popo habe ich auf Wunsch eines mir sehr lieben Spieleredakteurs weiter Entwickelt und jetzt ist es ein wenig Anspruchsvoller geworden. Mal sehen wie das bei den Verlagen ankommt – alle Testspieler waren zumindest begeistert. Und dann steht ja Anfang Oktober die Spiel’15 in Essen vor der Tür. Hier werde ich König Popo sicherlich auch noch mal einigen Verlagen vorstellen.

Das zweite Projekt, das ich bis Essen fertig haben möchte ist mein Gangster-Vielspieler-Spiel Capone City – so der aktuelle Arbeitstitel. Das Spiel ist nach vielen Testrunden schon ziemlich rund und nun darf – schlimmer noch – ich muss mich mit dem Regelschreiben herumquälen. Bei einem Umfang von wahrscheinlich übersichtlichen 12 Seite eine kleine Herausforderung. Und das dann auch noch für die internationalen Verlage auf Englisch … aber das sollte ich bis Oktober schaffen.

Alles für mich wirklich Wichtige, was meine bisherigen Veröffentlichungen angeht, poste ich natürlich nach wie vor hier in meinem Blog und auf Twitter und auf Facebook – aber das Spielejahr 2015 geht ja bekanntlich im Oktober zu Ende und jetzt stehen die Neuheiten 2016 im Fokus der Spieleszene. Ich erwarte also nicht wirklich so viel neues mehr …

… ach so ja, das hätte ich jetzt fast vergessen. Matthias Nagy von Frosted Games hat sich für die diesjährige Spiel’15 etwas ganz besonderes ausgedacht: den Brettspiel Adventskalender. Jedes Türchen für die Tage der Adventszeit kommt mit einer anderen kleinen Erweiterung für ein beliebtes Brett- oder Kartenspiel daher. Eine supergenialgeile Idee finde ich. Und dann ist da sogar eine Mini-Erweitereung zu El Gaucho dabei – sagenhaft. Das Bild oben zeigt übrigens nur einen kleinen Ausschnitt des Kalenders. Ich habe mir erlaubt das Bild etwas zu bearbeiten, damit das süße Rind als kleiner Hinweis etwas heraussticht ;-). Das gesamte Motiv in hell und in seiner vollen Pracht sowie alle Infos solltet Ihr Euch unbedingt auf der Webseite von Frosted Games ansehen. Hier kann man den Kalender auch vorbestellen.

Abb: Matthas Nagy, via BGG


Awards, Nominierungen, Nürnberg

DuAli 2014 und Golden Geek Award 2014 NominierungDer erste DuAli 2014 Preis wurde während der Spielwarenmesse in Nürnberg verliehen. Mein Pagoda hat es leider nicht ganz auf das oberste Treppchen geschafft, wurde aber unter die Top 3 besten 2-Personen-Spiele gewählt. Gratulation an den Heidelberger Spieleverlag mit seinem Siegerspiel „Tod des Tyrannen“ und Danke an die engagierten 530 Vereinsmitglieder des Ali Baba Spieleclub e.V.

Aktuell steht Pagoda beim 2014 Golden Geek Award auf der Nominierungsliste – natürlich bei den 2-Peronen Spielen. Hier kannst und darfst du bis zum 22. Februar noch deine Stimme abgeben – natürlich nur für mich! Weltherrschaft und so.

Und wer es noch nicht gemerkt hat: es gibt eine neue Rubik. Unter Awards habe ich eine kleine Liste angefangen, die hoffentlich bald sehr, sehr lang wird. Man darf ja auch ein wenig stolz auf seine Arbeit sein ;-)

Aprospos Nürnberg. Der Spielwarenmesse habe ich am Messe-Samstag auch einen Besuch abgestattet. Ich hatte ein wunderbares Meeting mit meinem Verleger bei Huch! & friends – hier wird mein neues 2-Personen Spiel TA·KE (Arbeitstitel) rauskommen – hoffentlich noch zu Essen 2015. Außerdem habe ich den wunderbaren Lothar Hemme von Ravensburger an seinem letzten offiziellen Arbeitstag getroffen. Es war mir eine Ehre und große Freude – Hut ab! Und weil in Nürnberg alles so schön klein, ruhig und kuschelig ist, hatte ich viele Begegnungen mit noch mehr tollen Menschen aus der Szene – alte und neue Gesichter. Und dank Barcelona konnte ich meine Bekanntschaften aus Spanien, Italien und Frankreich begrüßen – noch mehr Freude. Der Besuch hat sich also unbedingt gelohnt.

Jetzt geht’s erst mal weiter mit Testen. Wenn alles gut läuft, habe ich bei der Spieleerfindermesse in Haar ein paar neue, wenn auch unfertige, Prototypen zum zeigen. Bis dann.


Spiel’14 – ein Kurzbericht

Zurück aus Essen von der Spiel’14 – glücklich, aber doch etwas leicht erschöpft. Trotzdem für alle Neugierigen hier ein ganz, ganz kurzer Tagesericht sowie meine Eindrücke. Ein paar Fotos gibt es außerdem hier zu sehen.

Die Anreise zu diesem Ausnahme-Event war am Donnerstag sehr früh, damit wir um 9 Uhr den besten Platz bekommen, denn den ersten Tag hatte ich mir zum Spielen reserviert. Mit guten Freunden und meiner lieben Frau haben wir dann die meiste Zeit am Kosmos-Stand verbracht und dort ein paar Neuheiten sowie ein paar ältere Titel getestet. Allerdings hat uns von den Spielen nicht ganz so viel überzeugt. Abends ging es gemeinsam zum Essen. Leckere italienische Nudeln beim Franzosen mit Bier statt Wein ;-) Passt!

Freitag war Power-Business-Tag. Meine Liebe hat sich in die Stadt verabschiedet und ich habe mich durch die Messehallen von einem Termin zum anderen gedrängelt. Dabei habe ich mit meinem Flightcase-Trolley mindestens 173 Füße überfahren. Abends ging’s dann nach Ratingen zum jährlichen Spieleautorenabend bei „Spiel und Buch“. Mit von der Partie waren Andreas Feldkötter und Thomas Weber. Hier haben Jung und Alt fleißig El Gaucho, Pagoda und auch Scharfe Schoten gespielt. Nett war’s.

Der Samstag war ebenfalls mit Terminen und überfahrenen Füßen vollgespackt. Mittags gab’s dann eine Autogrammstunde am Argentum Stand. Abends in großer Runde war wieder Essen in Essen angesagt – diesmal aber stilecht mit Schnitzel im Biergarten. Lecker!

Und Sonntag ging es dann mit Terminen bis Nachmittags weiter – dann war Feierabend.

Alles in allem war es für mich eine super erfolgreiche Messe. Ich hatte viele gute Verlagskontakte und Gespräche. Mal sehen ob aus dem einen oder anderen Prototyp etwas wird. Das Interesse war zumindest groß und die Resonanz sehr positiv. Außerdem habe ich wieder viele nette Menschen getroffen und tolle Begegnungen gehabt. Besonders habe ich mich gefreut endlich einige „Echt-Begengnungen“ mit Leuten zu haben, die ich bisher nur aus den Tiefen des Internets kenne. Hunter & Cron waren dabei, Sebastian Wenzel von zuspieler.de und dann hatte ich noch die Ehre Udo Bartsch bei einer Partie El Gaucho zuzusehen.

Am Argentum-Stand war, wie jedes Jahr, die Hölle los. An acht Tischen wurde rund um die Uhr El Gaucho gespielt und die Stimmung war bei allen hervorragend. Ein herrlich schöner Anblick. Da kommen mir jetzt noch die Freudentränen. An dieser Stelle muss ich noch mal einen ganz großen Dank an Roman und an alle eifrigen und engagierten Erklärbaren richten (siehe Foto oben). Ihr ward superklasse! Und dann war an den ersten beiden Messetagen El Gaucho unter den Top-Ten auf der Fair Play Liste (siehe Fotos) – ein Wahnsinn.

Die nächsten Tage und Wochen wird jetzt nachbereitet. Ich habe eignes auf der Liste stehen – u.A. diverse Übersetzungen für internationale Verlage. Und es bleibt wie immer: Nach der Messe ist vor der Messe. Weiter geht’s.


Pagoda auf der „Origins Game Fare 2014“

Pagoda ist jetzt auch bei Alderac Entertainment Group veröffentlicht und ab sofort in der USA erhältlich. Hier das Video zum Preview.