Die Segel sind gesetzt, die Piratenflaggen gehisst. Sechs Handelsschiffe liegen voraus und warten darauf geentert, geplündert und versenkt zu werden. „Yohoho … alle an Deck und lasst die Würfel rollen.“ Mit 12 Piratenwürfeln versuchen die Spieler die Handelsschiffe zu besiegen. Je besser ein Spieler dabei würfelt, je mehr Ruhm wird ihm zu teil. Ist ein Handelsschiff  erfolgreich geentert, bekommt der Spieler für seine 12 Beutewürfel Schätze oder Rumfässer. Der 13te Würfel ist der Kapitänswürfel. Er bringt nicht nur einen zusätzlichen Vorteil, sondern manchmal auch die Mitspieler auf die Palme – es sei denn, es herrscht mal wieder Flaute. Nur wer seine Würfel geschickt rauslegt und sein Risiko gut einschätzt, wird als erfolgreichster Pirat mit der meisten Beute gewinnen und Rum ist oft der Schlüssel zum Erfolg. Denn wer bei Käpt’n Dice nicht für genügend Rum sorgt, hat schnell eine Meuterei an Bord und muss von seiner wertvollen Beute abgeben. Aber ein Schluck aus der Buddel hilft gegen so manchen Fehlwurf. „Der Wind steht gut und die Chancen auch …“