Du bist mittlerweile ein erfahrener Rinderzüchter und deine Estanzia floriert. Jetzt ist es an der Zeit deine Pesos lukrativ einzusetzen um noch mehr Ansehen als Rinderbaron zu bekommen: Stelle Wandergauchos ein, die auf den Weiden gute Dienste für dich leisten. Investiere in prächtige Zuchtbullen um gesunden Nachwuchs zu bekommen und um deine trächtigen Kühe vor dem Viehdieb zu schützen. Lass deine Gauchos stattliche Wildpferde einfangen die du dressieren oder gewinnbringend verkaufen kannst. Oder schicke einen deiner Gaucho in die Stadt um jede Runde einen anderen Vorteil nutzen zu können. Die Möglichkeiten sind spannend und vielfältig, aber leider auch kostspielig. Da gilt es jede Investition abzuwägen oderdu musst öfter mal eine Rinderherde verkaufen um deine Kasse mit frischen Pesos aufzufüllen.

Nachdem es 2015 die Mini-Erweiterungs „Futter für das Vieh“ im Adventskalender von Frosted Games gab, erhält die große Erweiterung insgesamt vier Module die El Gaucho zu einem vielseitigen Spiel mit hoher Varianz machen. Die einzelnen Modulen sind unterschiedlich in der Komplexität und können beliebig kombiniert werden. So kann El Gaucho nach belieben erweitern werden – bis hin zu einem anspruchsvollen Kennerspiel mit vielen Entscheidungsmöglichkeiten und verzahnten Spielmechanismen.

Kurzvorstellung der Module:

Eine grundsätzliche Neuerung ist der Einsatz von Pesos. Jeder Spieler startet mit einem bestimmten Betrag (Siegpunkte), den er investieren kann. Neue Pesos bekommt man nur durch den Rinder- oder Pferdeverkauf – das Sammeln von Rindern bis zur Schlusswertung ist also nicht immer die beste Option. Pesos werden für die Module „Wandergaucho“ und „Stadt“ benötigt.

Wandergaucho
Zu Beginn jeder Runde wird ein Wandergaucho versteigert. Auf der Weide eingesetzt, bringt er dem Besitzer am Rundende einen Vorteil. Ein kleines, aber feines interaktives Modul, das seine taktischen Tücken hat.

Pferde – die Erweiterung für 5 Spieler
Auf den Weiden können Gauchos nun auch Pferde in vier Rassen einfangen. Sie bringen am Spielende Siedepunkte, können aber auch während des Spiels für zusätzliche Würfel eingesetzt werden. Alle lieben Pferde. Sie einzufangen ist gar nicht so schwierig, aber weil Pferde so begehrt sind, wird der Viehdieb schnell zum Pferdedieb.

Rinderzucht
Für die Rinderzucht kommt in jeder Rasse ein Zuchtbulle ins Spiel. Gauchos können eingesetzt werden um Nachwuchs zu züchten. Kälbchen werten eine Herde auf und schützen die Mutterkuh vor dem Viehdieb. Die Rinderzucht ist ein schöner Nebenerwerb, aber nur für die Spieler, die schnell genug sein, denn Zuchtbullen „können nicht so oft.“

Die Stadt
Zu Spielbeginn werden aus einer Auswahl von 10 Geschäften per Zufall 4 in der Stadt platziert – oder man nutzt eines der vorgefertigten Szenarien. Ein Gaucho, der in die Stadt geschickt wird kann jede Runde ein anderes Geschäft besuchen und den Vorteil nutzen – aber wie das in Geschäften so ist, man muss mit Pesos bezahlen. Die Geschäfte geben den Spielern viele taktische Möglichkeiten und bringen noch mehr Interaktion in das Spiel.