Das Spiel des Jahres 2012 ist …

By 9. Juli 2012Allgemein

Die Jury versteht das Spiel als Kulturbotschafter. Soeben kam es live über den Online-Ticker von der Preisverleihung direkt aus Berlin: die Gewinner des Spiel des Jahres 2012: „Kennerspiel des Jahres 2012“ – ausgezeichnet mit dem grauen (anthrazitfarbenen) Pöppel – ist Village von Inka und Markus Brand, erschienen bei eggertspiele. „Spiel des Jahres 2012“ – ausgezeichnet mit dem roten Pöppel – ist Kingdom Builder von Donald X. Vaccarino, erschienen bei Queen Games. Das Kindespiel des Jahres 2012 wurde bereit am 11. 6. 2012 mit dem blauen Pöppel ausgezeichnet, es ist Schnappt Hubi! von Steffen Bogen, erschienen bei Ravensburger. Brettspielkultur.de sagt allen Gewinnern „Herzlichen Glückwunsch“.

Presse und Fernsehen schienen wohl stark vertreten zu sein und ich hoffe auf eine breite Berichterstattung. Die Auszeichnung des Spiel des Jahres ist im Moment sicherlich die einzige große medienrelevante Veranstaltung zur Förderung des Kulturguts Spiel. Und davon profitieren alle die mit der Bracnhe zu tun haben, nicht nur die Verlage mit hohen Abverkaufszahlen. Ich finde auch die neue Kategorie „Kennenlernspiel“, die dieses Jahr zum zweiten mal vergeben wurde, sehr lobenswert. Hier werden endlich auch etwas anspruchsvollere Spiele dem „Massenmarkt“ schmackhaft gemacht.

Alle weiteren Details sind auf der Website vom Spiel des Jahres e.V. zu finden. Weiter so.

Leave a Reply