Artikel im Monat „Mai 2015“

Vortrag auf der Games Couch Conference

Ich bin eingeladen worden, am 25. Juni 2015 einen Vortrag auf der Games Couch Conference 2015 zu halten. Und natürlich habe ich zugesagt.

Die Games Couch Conference ist ein von Games@THM (Technische Hochschule Mittelhessen) organisierter Event. Die Konferenz ist für alle Studierenden, Mitarbeiter und Professoren der THM offen. Vertreter aus der Games-Branche und Wissenschaft präsentieren ihre Arbeit, stellen sich Fragen und knüpfen Kontakte. (so steht es auf der Webseite)

Mein Vortrag heißt: „Von der Idee zum (Brett)Spiel.“ Am Beispiel von „El Gaucho“ stelle ich den gesamten Entstehungsprozess des Spiels vor: von der ersten Idee über die Testphasen bis hin zum präsentationsreifen Prototyp und dem finalen Feinschliff mit der Verlags-Redaktion. Dabei zeige ich, dass User Interface Design (UI), User Eperience (UX) und Usability auch beim „analogen“ Gamedesign eine ebenso wichtige Rolle spielen wie ein gutes Storytelling. Außerdem gebe ich Einblicke in die Verlags- und Spielebranche sowie in den aktuellen Spielemarkt.

Auch wenn das Event für die THM ist (siehe oben) bin ich sicher, es gibt den einen oder anderen Platz für Interessierte.

Abb: GCC, THM


El Gaucho goes international

El Gaucho ist jetzt auch international erhältlich. Zumindest ab sofort in Frankreich über Atalia, in den Niederlande und Belgien über The Game Master und in Kürze auch in den USA bei Passport Game Studios.

Außerdem ist Argentum mit El Gaucho in Italien vertreten: auf der Carrara Show im Casa Germania. Das Festival findet vom 30. Mai bis 2 Juni 2015 statt. Wer also in der Nähe ist …


Ludopathiques 2015 in Etourvy

Ludopathiques 2015 in EtourvyZurück von Bruno Faiduttis Gathering (Ludopathiques 2015) in Etourvy/Frankreich. Lang war’s, schön war’s, regnerisch war’s, anstrengend war’s, super war’s.

Wie war’s noch? Ich habe so viele nette Menschen getroffent, tolle Gespräche geführt, viele interessante Dinge erfahren, tolle Prototypen gespielt (und auch ein paar „echte“ Spiele), gut gegessen und ordentlich getrunken, mich amüsiert, wohlgefühlt und einfach eine saugute Zeit gehabt. An dieser Stelle noch mal einen lauten Applaus für den Gastgeber und das gesamte Team vor Ort.

Ich will hier gar nicht soweit ausholen – auch zum ausführlichen Schreiben fehlt momentan die Zeit. Wer mehr berichtet haben möchte, wendet sich ganz einfach und vertrauensvoll an mich … Fotos habe ich übrigens auch einige gemacht. Die gibt es in der Bildergalerie.

Bruno Faidutti war da etwas fleißiger. Auf seinem Blog findet Ihr einen Kurzbericht in französisch und englisch – und auch noch weitere Fotos.